Die segnende Kraft der Stille nutzen

Stille und Friede

Image courtesy by Toa55 / FreeDigitalPhotos.net

Stille ist für einige etwas wovor es gilt zu flüchten. Ja viele haben regelrecht Angst davor. Sie lassen sich ständig von Radio, Musik oder Fernseher beschallen, nur um der Stille nicht zu begegnen. Sie fühlen sich unwohl dabei, wenn es so ruhig ist. Aber nicht die Stille selbst ist es, was die meisten fürchten. Es ist die Angst davor den Fokus ganz auf sich selbst zu richten – den dies geschieht zwangsläufig, wenn man in die Stille eintaucht. Der Frage, was finde ich in mir selbst vor, möchten die meisten am liebsten auf ewig ausweichen. Die Furcht vor unseren „Abgründen“ zeugt nur davon, dass es endlich Zeit wird, uns selbst liebevoller zu behandeln und uns mehr zuzutrauen.

Wen Du in die Stille gehst, begegnen dir keine Dämonen. Im Gegenteil. Die reine Stille ist von absoluten Frieden durchdrungen.

Tauchst Du wahrhaftig in die Stille ein, wirst Du nach kürzester Zeit ein wundervolles Wohlgefühl entdecken. Aufwühlende Gedanken und Emotionen beruhigen sich und werden weniger. Dein Körper fängt an sich zu entspannen und neue Lösungen und Denkweisen finden leicht Zugang zu Dir. „In der Ruhe liegt die Kraft“ kannst Du ruhig wörtlich auffassen. Den nicht lärmende, hektische Gedanken haben in Deinen Leben Verbesserungen hervorgebracht. Erinnere dich. Verbesserungen traten in Dein Leben immer ein, wenn du Entscheidungen trafst, die im Moment der Entscheidung selbst von einen Gefühl der Ruhe und Stimmigkeit begleitet waren.

Wenn du Hilfe dabei brauchst, wie du effektiv in die segensreiche Stille eintauchen kannst und du lernen möchtest ihren Segen auch in deinen Alltag und dein Leben fließen zu lassen, stehe ich Dir gerne mit meiner Energiearbeit zur Seite.

3. September 2013 | Schlagworte: , , , ,