Nacken- und Schulterschmerz Ade! Teil 1 – Lockerungsübungen für Deine Schultern

Lockerungsübungen gegen Schulterschmerzen

Image courtesy of sixninepixels / FreeDigitalPhotos.net

Fast Deinen ganzen Arbeitstag sitzt Du am Schreibtisch. Du telefonierst, gibst Daten in den Computer ein, arbeitest Konzepte aus oder betätigst Dich gestalterisch. Dein Kopf läuft auf Hochtouren und Dein Körper ist momentan Nebensache. Bei langem Sitzen beginnst Du der scheinbaren Bequemlichkeit halber zu lümmeln. Unbewusst ziehst Du auch oft Deine Schultern hoch. Eine Angewohnheit, die über kurz oder lang ihren Tribut fordern wird. Deine Nacken- und Schultermuskulatur beginnt sich immer mehr zu verspannen. Wenn es Deinem Körper dann zu viel wird, macht er sich schließlich mit Schmerz bemerkbar. Gerade wenn du viel am Schreibtisch arbeitest, kannst Du sicher ein Lied davon singen.

Um Deine angespannte Muskulatur im Nacken und den Schultern wieder zu lockern und allgemein zu trainieren, gibt es 5 außerst effektive Übungen, die aufeinander abgestimmt sind. Den größten Nutzen hast du natürlich davon, wenn du täglich trainierst. Aber auch wenn Du sie nur im akuten Fall einsetzt, sind sie ziemlich hilfreich. Du kannst sie direkt an Deinen Arbeitsplatz oder morgens nach dem Aufstehen ausüben. Ich möchte Dir heute die 1. und 2. Übung – das Schulterkreisen – vorstellen. Übung 3 – 5 folgen im nächsten Blog.

1. Übung – Schulterkreisen rückwärts:

Als erstes stell Dich so entspannt hin, wie Du kannst, die Hände an beide Seiten gelegt. Jetzt hebe Deine Schultern gerade nach oben so hoch wie möglich. Wenn Du sie nicht mehr weiter heben kannst, ziehe sie aus dieser Position so weit wie möglich zurück. Anschließend senke Deine Schultern mit einer schnellen Halbkreisbewegung wieder, so dass Du zu Deiner Anfangs Position zurückkehrst. Wiederhole das ganze um die 25-mal und gestalte die Bewegung zu einer fließenden Kreisform.

2. Übung – Schulterkreisen vorwärts:

Dies Übung funktioniert vom Prinzip her wie die erste Übung. Nur in umgekehrter Richtung. Bring diesmal Deine Schultern aus der entspannten Haltung zuerst richtig zurück und hebe sie erst dann so hoch wie möglich. Jetzt bringe sie nach vorne und senke sie damit du wieder in deine Anfangsposition zurückkehrst. Wiederhole die Übung auch um die 25-mal in fließender Kreisbewegung.

5. März 2013 | Schlagworte: