Nacken- und Schulterschmerz Ade! Teil 2 – Lockerungsübungen für Deinen Nacken

Lockerungsübungen gegen Nackenschmerzen

Image courtesy of Ambro / FreeDigitalPhotos.net

Wie versprochen ist hier die Fortsetzung der Übungen aus dem letzten Blogeintrag. Alle Nackenübungen solltest Du entspannt, langsam und behutsam ausführen.

Wenn Du alle 5 Übungen jeden Tag hintereinander durchführst, verschaffst Du schon sehr bald dem oberen Teil von Deinen Nacken und Rückenwirbeln Erleichterung und Entspannung. Als kleiner Nebeneffekt ergibt sich daraus auch eine bessere Versorgung Deiner Augen und Deines Kopfes mit Blut und Nervenkraft.

3. Übung – Nacken dehnen: nach vorne und hinten

Wie bei den Schulterübungen stell Dich so entspannt hin, wie Du kannst. Lasse Dein Kinn so weit wie möglich nach vorne sinken bis kurz vor Deine Brust. Du solltest Deinen Kopf dabei richtig schön entspannt hängen lassen. Dann hebe Deinen Kopf und lass ihn entspannt möglichst weit nach hinten sinken. Aber nur bis zu dem Punkt, an dem sich Dein entspannter Mund nicht öffnet. Führe die Nackenübung langsam aus und wiederhole sie bis zu 12 mal.

4. Übung – Nacken kreisen

Beginne wie bei Übung 3. Dein Kinn Richtung Brust fallen zu lassen. Jetzt beschreibe langsam einen vollständigen Kreis mit Deinem Kinn. Wie immer ist es wichtig dabei Deinen Nacken so entspannt wie möglich zu halten. Du kannst Deinen Kopf zuerst über die rechte Schulter, dann nach unten über den Rücken, zur linken Schulter und wieder nach vorne drehen. Dann wiederhole das ganze in umgekehrter Richtung.

Wiederhole die gesamte Nackenübung 10 bis 12 mal.

Natürlich kannst Du auch links herum beginnen, dass ist einerlei. Wichtig ist nur, dass Du die Richtung nach jedem Kreis änderst, damit Dir nicht schwindlig wird und Du die Übung sehr langsam und behutsam ausführst. Anfangs kann bei dieser Übung ein leichtes Knirschen oder Knacksen in Deiner Nacken- oder Schultergegend zuhören sein. Dieses Geräusch verschwindet, wenn du die Übung regelmäßig ausführst und Deine Muskulatur nicht mehr so versteift ist.

5. Übung – Nacken dehnen: nach links und rechts

Begib Dich mit Deinen Kopf in Deine natürliche Haltung. Von hier aus drehe Deinen Kopf so weit wie möglich nach rechts ohne Deinen Oberkörper zu bewegen. Kehre wieder in Deine Ausgangsposition zurück und wende dann Deinen Kopf so weit wie möglich nach links. Wiederhole die Übung langsam 10 mal.

12. März 2013 | Schlagworte: