Schlagworte
03.
September

Die segnende Kraft der Stille nutzen

Stille ist für einige etwas wovor es gilt zu flüchten. Ja viele haben regelrecht Angst davor. Sie lassen sich ständig von Radio, Musik oder Fernseher beschallen, nur um der Stille nicht zu begegnen. Sie fühlen sich unwohl dabei, wenn es so ruhig ist. Aber nicht die Stille selbst ist es, was die meisten fürchten. Es ist die Angst davor den Fokus ganz auf sich selbst zu richten – den dies geschieht zwangsläufig, wenn man in die Stille eintaucht. Der Frage, [...]


weiterlesen

09.
April

Verspannter Körper durch Gedanken?

Betrachte einmal Deine Gedanken während Deines Alltags. Du wirst feststellen, dass Du nur sehr selten wirklich bei Dir bzw. bei der Ausführung Deiner momentanen Tätigkeit bist. Du bearbeitest Dokumente, während Deine Gedanken um Deinen Feierabend kreisen. Du reparierst gerade etwas, während Du über ein aufwühlendes Ereignis von gestern sinnierst. Du betreust Kinder und denkst darüber nach, wem Du am Wochenende zu Deiner Feier einladen sollst. So oder so ähnliche Gedankengänge begleiten Dich den ganzen Tag. Die Fähigkeit Deine Gedanken in [...]


weiterlesen

12.
März

Nacken- und Schulterschmerz Ade! Teil 2 – Lockerungsübungen für Deinen Nacken

Wie versprochen ist hier die Fortsetzung der Übungen aus dem letzten Blogeintrag. Alle Nackenübungen solltest Du entspannt, langsam und behutsam ausführen. Wenn Du alle 5 Übungen jeden Tag hintereinander durchführst, verschaffst Du schon sehr bald dem oberen Teil von Deinen Nacken und Rückenwirbeln Erleichterung und Entspannung. Als kleiner Nebeneffekt ergibt sich daraus auch eine bessere Versorgung Deiner Augen und Deines Kopfes mit Blut und Nervenkraft. 3. Übung – Nacken dehnen: nach vorne und hinten Wie bei den Schulterübungen stell Dich [...]


weiterlesen

05.
März

Nacken- und Schulterschmerz Ade! Teil 1 – Lockerungsübungen für Deine Schultern

Fast Deinen ganzen Arbeitstag sitzt Du am Schreibtisch. Du telefonierst, gibst Daten in den Computer ein, arbeitest Konzepte aus oder betätigst Dich gestalterisch. Dein Kopf läuft auf Hochtouren und Dein Körper ist momentan Nebensache. Bei langem Sitzen beginnst Du der scheinbaren Bequemlichkeit halber zu lümmeln. Unbewusst ziehst Du auch oft Deine Schultern hoch. Eine Angewohnheit, die über kurz oder lang ihren Tribut fordern wird. Deine Nacken- und Schultermuskulatur beginnt sich immer mehr zu verspannen. Wenn es Deinem Körper dann zu [...]


weiterlesen